Mittwoch, 19.06.2019
und pünktlich wie immer

Festivals 2018

Besondere Open-Air-Events und Konzerte mit Flair


Hurricane, Foto: Lukas Lau

21. – 23.06. Hurricane Festival

Wo: Scheeßel
Eintrittspreis: 199 Euro
Tickets online: www.hurricane.de/de/tickets/

Besucher: 70.000

Einer der Klassiker der norddeutschen Festivalszene ist das Hurricane Festival. Zum 23. Mal treffen Fans am Eichenring Scheeßel zusammen, um eines der größten Festivals Deutschlands zu feiern. Kategorisch ist es bei den Rockfestivals einzuordnen, bedient sich aber auch an HipHop, Pop und elektronischer Musik. Das LineUp besteht aus großen Headlinern und einer Auswahl an Newcomern, dabei sind unter anderem die Foo Fighters, The Cure, Macklemore, Bilderbuch, OK KID und die Leoniden. Noch ein kleiner Tipp: Gummistiefel nicht vergessen! Weitere Infos unter www.hurricane.de.

Foto: Lukas Lau


Faust auf Faust

28. & 29.06. Rock for Animal Rights

Wo: Sandstedt-Offenwarden
Eintrittspreis: 25 Euro
Tickets online: www.rockforanimalrights.de/rock_for_animal_rights/Tics

Besucher: 2.000

Zum dritten Mal findet 2019 das Rock for Animal Rights Festival in der Nähe von Bremen statt. Wie der Name schon sagt wird Rockmusik gespielt und der Erlös der Veranstaltung für die Rechte von Tieren gespendet. Der Tierrechtsbund Aktiv e.V. sowie der TV-Sender TNZ (Tier-Natur-Zukunft) profitieren. Die Besucher erhalten zahlreiche Infos zum Thema Tier- und Umweltschutz an den Infoständen. Außerdem erleben sie Konzerte von Slime, Warpath, Rosy Vista, Starchild, Paranotes, Papergrass, Faust auf Faust (Bild) und vielen weiteren. Einen Campingplatz gibt es ebenfalls. Weitere Infos unter www.rockfor­animalrights.de.


ROCKHARZ Open Air, Foto: Katja Borns

03. – 06.07. Rockharz

Wo: Ballenstedt
Eintrittspreis: 110 Euro
Tickets online: shop.rockharz-festival.com

Besucher: 17.000

Was 1994 klein anfing, zieht heute über 17.000 Fans in den Harz. Auf dem Flugplatz Ballenstedt findet das Ganze jedes Jahr statt. Metalheads, Rocker and friends dürfen sich auf Bands wie Saltatio Mortis, Amon Amarth, Hypocrisy und Children of Bodom freuen. Auch Epica sind dabei und spielen hier in diesem Jahr ihre einzige Festivalshow in Deutschland. Weitere Infos unter www.rockharz-festival.com.

Foto: Katja Borns, www.kabo-photografix.de


Deichbrand Festival, Foto: Ulf Duda

18. – 21.07. Deichbrand Festival

Wo: Cuxhaven/Nordholz
Eintrittspreis: 36,50 Euro
Tickets online: www.deichbrand-shop.de/tickets

Besucher: 60.000

Nordseeluft, Möwen und über 100 Live Acts. Von Rock über Indie und HipHop bis hin zu elektronischer Tanzmusik ist auf dem LineUp des Deichbrands alles zu finden. Die 15. Auflage des Events lässt „Freaks, Folks, Fans und Friends“ zu Thirty Seconds to Mars, The Chemical Brothers, Fettes Brot, Alligatoah, Cro und vielen weiteren abrocken. Neben zwei Hauptbühnen, dem Palastzelt und zwei kleineren Bühnen gibt es die Electric Island, wo Künstler wie Charlotte de Witte und Dave Clarke auflegen. Neben der Musik gibt es Poetry Slams, Workshops und natürlich viel Bier. Weitere Infos unter www.deichbrand.de.

Foto: Ulf Duda


Foto: Jamaram

19. – 21.07. Weedbeat

Wo: Nordstemmen
Eintrittspreis: VVK 36,50 Euro, AK 40 Euro
Tickets online: www.adticket.de/Weedbeat-Festival.html

Besucher: 3.000

Das Weedbeat Open Air Festival bietet facettenreiche Off-beat-Live-Musik: Roots Reggae, Ska, deutschsprachigen Reggae und sogar elektronischen Dub Step. Das Festival entwickelte sich von einer kleinen Party am Vaz Speicher in Rössing, in der Nähe von Nordstemmen, zu einem europaweit bekannten Kulturereignis. Headliner sind 2019 Jamaram, MillionStylez, Illbilly Hitec und Berlin Boom Orchestra auf zwei Bühnen und eine Live-Elektroparty mit Symbiz in der Indoor-Dancehall. Daneben gibt es einen Strand mit Palmen, wo echt jamaikanisches Bier angeboten wird, eine riesige kulinarische Zeltstadt, die das gesamte Festivalgelände umgibt und zwei kostenpflichtige Campingplätze, einer davon direkt am Freizeitsee Rössing. Weitere Infos unter www.weedbeat.de.


SNNTG

26. – 28.07. SNNTG Festival

Wo: Sehnde
Eintrittspreis: 75 Euro
Tickets online: snntg.de/tickets

Besucher: 18.000

In Sehnde bei Hannover treffen Liebhaber von Musik, Kunst und Kultur zusammen. Historische Straßenbahnen bringen die Festivalbesucher zu den drei Bühnen. Auf einer davon wird ausschließlich elektronische Musik von DJs wie Bookwood und Gold Teeth gespielt. Gleichzeitig treten auf den anderen Bühnen Botticelli Baby, Die Lieferanten, Ecke Prenz, Floppy’s Eleven und viele weitere Musiker auf. Das Rahmenprogramm bietet den Besuchern Theater, Lesungen, Kunstausstellungen, Workshops und Zaubershows. Weitere Infos unter www.snntg.de.


01. – 04.08. Appletree Garden

Wo: Diepholz
Eintrittspreis: 95 Euro
Tickets online: www.appletreegarden.de

Besucher: 5.000

Anfang August werden wieder die Apfelbäume geschüttelt, damit Bands und SolokünstlerInnen herunterfallen. Konzerte von Bonaparte, Fil Bo Riva, My Baby, Kate Tempest und vielen weiteren finden 2019 im Apfelbaumgarten statt. Besucher können sich auf ein alternatives, kleines Festival freuen, das jedes Jahr Newcomer zu großen Künstlern aufsteigen lässt und das Line-up gleichermaßen mit bekannten Acts füllt. Das Appletree setzt auf Atmosphäre und Einzigartigkeit, es wird häufig als eine Mini-Version des Glastonbury Festivals in England beschrieben. Weitere Infos unter www.appletreegarden.de.


A Summer’s Tale, Foto: Robin Schmiedebach

01. – 04.08. A Summer’s Tale

Wo: Luhmühlen
Eintrittspreis: 177 Euro, 10% Studi-Rabatt
Tickets online: www.asummerstale.de/de/ticket

Besucher: 12.000

Ein abwechslungsreiches Festival für die ganze Familie. Es gibt Konzerte, Shows, Lesungen, Familienprogramm, Workshops und und und ... Zum musikalischen Programm gehören bisher unter anderem Zaz, Maximo Park, Faber, Die höchste Eisenbahn und Mogli. Neben kulinarischen Angeboten befindet sich auch ein Designmarkt auf dem Gelände. Die Tickets sind für Kinder günstiger als für Erwachsene, es gibt außerdem Familientickets. Studierenden bietet das Festival einen Rabatt in Höhe von 10%. Weitere Infos unter www.asummerstale.de.

Foto: Robin Schmiedebach


01. – 03.08. Rocken am Brocken

Wo: Elend
Eintrittspreis: 85 Euro
Tickets online: tickets.brocken.rocks

Besucher: 6.000

Das Rocken am Brocken Festival lädt seine Besucher in den Harz ein. Auf vier verschiedenen Bühnen treten Bands unterschiedlicher Genres auf, von Rock, Indie, Alternative und Punk bis hin zu Ska ist alles vertreten. Wer lieber zu elektronischer Musik tanzen möchte, kann das in der „Hexenhütte“ tun. Für 2019 stehen bisher die Leoniden, Giant Rooks, Granada, Hope, Pish und Querbeat auf dem Programm. Weitere Infos unter www.brocken.rocks.


Faber, Foto: Stefan Braunbarth

02. – 04.08. Watt En Schlick

Wo: Dangast
Eintrittspreis: 139 Euro
Tickets online: www.wattenschlick.de/karten/

Besucher: 5.000

Ein Musikfestival direkt am Nordseestrand unter dem alten Kurhaus in Dangast. Hier kommen Festivalfans zusammen, um ihre Lieblingsbands aller (Ge-)Zeiten zu feiern. Für 2019 stehen bisher Max Herre, Faber (Bild), Moop Mama, Bonaparte, Ahzumjot, Mavi Phoenix und viele weitere auf dem Programm. Das Ganze findet auf vier verschiedenen Bühnen statt: Mainstage, Palettenbühne, Zirkuszelt und ein schwimmendes Floß. Am letzten Tag des Festivals findet außerdem eine sehr dreckige Meisterschaft statt: Die Besucher messen sich im Schlick-Rutschen. Weitere Infos unter www.wattenschlick.de.

Foto: Stefan Braunbarth


Open Flair, Foto: Frank Meissner

07. – 11.08. Open Flair

Wo: Eschwege
Eintrittspreis: 154 Euro
Tickets online: shop.open-flair.de/produkte

Besucher: 20.000

Was 1985 als kleines regionales Festival begann, hat sich mittlerweile zu einem deutschlandweit bekannten Event entwickelt. Das Open Flair lädt zum Großteil Rockbands auf die Bühne ein. 2019 dabei sind zum Beispiel The Offspring, Die Fantastischen Vier, Bullet For My Valentine und Good Charlotte. Aber auch eine Auswahl an Pop- und HipHop-Künstlern wie Von Wegen Lisbeth, Teesy und Frittenbude sind im Line-up zu finden. Das Festival liegt direkt am Werratalsee und bietet neben Musik auch Kunst, Comedy, ein Kinderprogramm sowie Poetry Slam. Weitere Infos unter www.open-flair.de.

Foto: Frank Meissner


09. & 10.08. Abifestival – Lautfeuer

Wo: Lingen
Eintrittspreis:

Besucher: 20.000

Jahrelang war es das „Abifestival Lingen“, jetzt haben die Veranstalter einen neuen Namen gewählt: Lautfeuer. Es handelt sich um ein Umsonst-&-draußen-Festival, das 2018 aufgrund mangelnder Helfer nicht stattfinden konnte. In diesem Jahr ist es wieder im Rennen und präsentiert Neufundland, Marathonmann, Jace, Depri Disko und viele mehr. Es gibt außerdem einen Campingplatz, dessen Nutzung bisher 15 Euro kostete. Für 2019 gibt es dazu noch keine Auskunft. Weitere Infos unter www.abifestival.de.


Kettcar, Foto: Andreas Hornoff

09. – 11.08. Fährmannsfest

Wo: Hannover
Eintrittspreis: 35 Euro
Tickets online: faehrmannsfest.de/tickets

Besucher: 18.000

An der Stelle Hannover-Lindens, wo Leine und Ihme zusammenfließen, kommen jedes Jahr auch Festival-Fans zusammen. 2019 wird zum 36. Mal das Fährmannsfest veranstaltet. Es ist das größte Open-Air-Festival im Raum Hannover und beliebt bei jedem Festivalgänger der Region. Durch Musik, Kulturprogramm und ein Kinderfest treffen Jung und Alt zusammen. Als erster Headliner wurde Kettcar (Bild) bestätigt, eine Indie-Rock-Band aus Hamburg. Außerdem dabei sind Volter, Rotz auf der Wiese und Die Postpunk. Weitere Infos unter www.faehrmannsfest.de.

Foto: Andreas Hornoff


09. – 11.08. Fuchsbau Festival

Wo: Lehrte
Eintrittspreis: 80 Euro
Tickets online: fuchsbau-festival.de/tickets

Besucher: 5.000

Ein Festival, das junge Menschen zum Nachdenken bringen soll. Unter dem diesjährigen Leitmotiv „Supermarkt“ werden transnationaler Konsum sowie Kapitalismus kritisiert. Alle künstlerischen Bereiche sollen zum Diskurs anregen. Es gibt Gesprächsrunden, Workshops, Kunst und verschiedene Performances, unter anderem von Drag Queens. Musikalisch bewegt sich das Line-up in Richtung Pop und Electro. Dabei sind zum Beispiel Apparat und Ilgen-Nur. Die Veranstalter werben mit dem Motto: „Einmal hin, alles drin“. Weitere Infos unter www.fuchsbau-festival.de.


Swiss und die Andern

09. & 10.08. Hütte Rockt Festival

Wo: Georgsmarienhütte
Eintrittspreis: 42 Euro
Tickets online: www.huette-rockt.de/de/home/tickets

Besucher: 2.500

2007 entstand das Hütte Rockt Festival, um lokalen Bands aus dem Raum Osnabrück eine Plattform zu geben. Mittlerweile lockt die Veranstaltung Rock-, Metal- und Punkbands aus ganz Deutschland auf seine Bühne. In diesem Jahr dabei sind unter anderem Swiss und die andern (Bild), Muff Potter, Mr. Hurley & die Pulveraffen, Skindred und Beyond the Black. Weitere Infos unter www.huette-rockt.de.


Wutzrock Festival, Foto: Artur Luczak

09. – 11.08. Wutzrock Festival

Wo: Hamburg
Eintrittspreis:

Besucher: 5.000

Unter dem Motto „umsonst & draußen“ findet seit den 70ern das Wutzrock Festival statt. 2019 feiert es am Eichbaumsee in Hamburg sein 40. Jubiläum. Es gibt zwei Bühnen und mehrere Zeltplätze. Das diesjährige Line-up wurde bisher nicht bekanntgegeben, in den letzten Jahren waren Bands wie Feine Sahne Fischfilet, Antilopen Gang, Sookee und Dritte Wahl dabei. Neben den Künstlern auf der Bühne platziert das Wutzrock außerdem die politische Einstellung seiner Veranstalter. Das Festival ist überparteilich, spricht sich aber deutlich gegen Rassismus und Sexismus aus. Weitere Infos unter www.wutzrock.de.

Foto: Artur Luczak


10. & 11.08. M’era Luna

Wo: Hildesheim
Eintrittspreis: 112 Euro
Tickets online: www.meraluna.de/de/tickets

Besucher: 25.000

Extravagant gekleidete Fans treffen jedes Jahr am Flugplatz Drispen­stedt zusammen. Der Platz verwandelt sich in ein Festivalgelände und wird zum Treffpunkt der schwarzen Szene. Vom Mondlicht angestrahlt stehen 2019 unter anderem ASP, VNV Nation, White Temptation und Subway to Sally auf der Bühne. Noch düsterer: Es locken ein Mittelaltermarkt und eine Gothic Fashion Show die Besucher Mitte August nach Hildesheim. Weitere Infos unter www.meraluna.de.


MS Dockville, Foto: Marius Kimmig

16. – 18.08. MS Dockville

Wo: Hamburg
Eintrittspreis: 129 Euro
Tickets online: www.msdockville.de/tickets

Besucher: 25.000

Verschiedene Bands und DJs aus den Genres Electro, Indie und HipHop bietet das Dockville Festival auf der Elbinsel Wilhelmsburg. Campen können die Besucher auf der Wiese oder im idyllischen Waldstück. Das Festivalgelände ist künstlerisch gestaltet, mit vielen hippen Plätzen zum chillen, zum Beispiel in einem riesigen Holzflamingo mit Discokugel als Schnabel oder auf dem Dach eines umgebauten Geländewagens. Gefeiert wird auf elf verschiedenen Bühnen unter anderem zu Musik von der Sängerin Billie Eilish, RIN, Von Wegen Lisbeth, Parcels, Two Feet, Jungle, Drangsal und Yukno. Weitere Infos unter www.msdockville.de.

Foto: Marius Kimmig


Reload Festival, Foto: Jessika Wollstein

22. – 24.08. Reload Festival

Wo: Sulingen
Eintrittspreis: 99 Euro
Tickets online: www.reload-festival.de/tickets

Besucher: 12.000

Das Line-up für das Reload Festival ist fast vollständig. Dieses Jahr holt das Rockfestival mitunter Bullet for my Valentine, Sabaton, Airbourne, of Mice and Men und Sondaschule nach Sulingen. Die Genres sind also hauptsächlich Rock und Metal. Ein Slot auf der Hauptbühne ist noch offen. Welche Band dort spielen wird, entscheidet sich beim Bandcontest am 20. April im Jugendzentrum Sulingen. Weitere Infos unter www.reload-festival.de.

Foto: Jessika Wollstein


Rock am Beckenrand, Foto: Stefan Norwig

30. & 31.08. Rock am Beckenrand

Wo: Waldfreibad Wolfshagen (Harz)
Eintrittspreis: 47 Euro
Tickets online: csone.dgbrt.de/shop/event/49

Besucher: 2.500

Der Name ist Programm: Das Rock am Beckenrand Festival nutzt das Harzer Wölfibad als Location und lädt Rockbands auf die Bühne direkt neben dem Pool ein. Gezeltet wird ganz entspannt zwischen den Harzer Bergen. Im Freibad werden den Besuchern neben Rutsche und Sprungturm auch Unterwasser-Fotoshootings und Wasser-Zorbing geboten. Wer genug vom Schwimmen hat, kann am Beerpong-Turnier oder Bier-Yoga teilnehmen. Mit den ersten Bandwellen der 11. Auflage enterten mitunter Le Fly, Itchy, Liedfett, Mr. Hurley & Die Pulveraffen und Dritte Wahl. Weitere Infos unter www.rockambeckenrand.de.

Foto: Stefan Norwig


30. & 31.08. Strangriede Fest

Wo: Hannover
Eintrittspreis:

Besucher: 500

Mitten in Hannover, direkt an der Haltestelle „An der Strangriede“, findet das gleichnamige Festival jedes Jahr statt. Bierbude, Essen, eine kleine Bühne und nicht viel Schnickschnack. Gespielt wird ausschließlich Metal und Rock. An zwei Tagen holen die Veranstalter High Fidelity, Nikki Puppet, Cella’Door, Source of Rage, Minuspol und weitere Bands auf ihre Bühne. Der Eintritt ist frei, Camping ist jedoch nicht möglich. Weitere Infos unter www.strangriedestage.de.


Frenzy

18. & 19.10. 5 Jahre SubCulture Team

Wo: Hannover
Eintrittspreis: 47 Euro
Tickets online: www.subkultur-hannover.de

Das SubCulture Team Hannover feiert sein fünfjähriges Jubiläum in seinem Club in der hannoverschen Nordstadt. Die „Subkultur“, ein zum Club umgebautes ehemaliges Kino, ist bekannt für Musik weit entfernt vom Mainstream. 2019 zelebriert das Team an zwei Abenden ein Indoor-Festival und präsentiert die Crème de la Crème der Psychobilly-Szene. Bisher bestätigte Bands sind beispielsweise Demented Are Go, Frenzy, Clockwork Psycho und King Moroi. Weitere Infos unter www.subkultur-hannover.de.


@ Stadtkind Verlag 2019 | Realisation: bw Hannover